Der MTV holt in Valentina Galusic eine junge, aber erfahrene und flexibel einsetzbare Spielerin.

Bevor die Regionalliga-Basketballerinnen des MTV Stuttgart in die Winterpause gehen können, haben sie am Sonntag in der Sporthalle des Friedrich-Eugens-Gymnasiums noch eine Aufgabe zu bewältigen. Dort trifft das Team auf die zehntplatzierte TG Sandhausen. Eine vermeintlich leichte Aufgabe, konnten die Gäste doch bislang nur zwei Spiele für sich entscheiden. Die Siege der vergangenen Wochen haben den MTV auf den fünften Tabellenplatz in der Regionalliga befördert. Eine Position, welche die Stuttgarterinnen in dem engen Tabellenmittelfeld festigen wollen. Von Rang zwei trennen den MTV aktuell nur vier Punkte. Der Tabellenneunte, die Basket Ladies Kurpfalz, muss hingegen nur ein Spiel gewinnen, um mit den Stuttgarterinnen gleichzuziehen.
Die Spielpause in der vergangenen Woche hat Trainer Sebastian Rohrbach mit seiner Mannschaft gut nutzen können. „Wir haben uns intensiv vorbereitet und wollen mit einem Sieg in die Winterpause gehen“, betont der Übungsleiter. In Valentina Galusic hat sich der MTV zudem weitere Verstärkung in die eigenen Reihen geholt. Die 20-jährige Spielerin aus Kroatien wird, wenn alles nach Plan läuft, am Sonntag zum ersten Mal in den Farben des MTV Stuttgart auflaufen.
„Sie ist sehr variabel und bringt trotz ihrer jungen Jahre viel Erfahrung mit“, schwärmt Trainer Rohrbach. „Wir haben noch nicht alle Formalitäten geklärt, was den Transfer angeht, wollen sie am Wochenende aber auf jeden Fall einsetzen, wenn alles geklärt ist.“ Auf welcher Position Galusic genau spielen wird, ist noch nicht klar. „Sie kann beide Guard-Positionen besetzen und macht auch als Forward eine gute Figur“, sagt Rohrbach.

(Stuttgarter Zeitung, Thomas Weingärtner)