Nach einer letzten Endes gelungenen Vorsaison startet die Regionalliga Mannschaft des MTV Stuttgart voller Elan in die kommende Spielzeit.

Das Wichtigste zuerst. Der Kern des Teams aus der Vorsaison hält dem MTV die Treue! Mit Kapitän Jonas Leidel, Topscorer Nick Mosley, Floor General Cyril da Silva, MTV-Urgestein Alexander Komitakis und den beiden Young Guns Milos Mandic und Rafa Kaltzidis konnten sechs Spieler gehalten werden, die für den starken 5. Platz der vergangenen Spielzeit mitverantwortlich waren. Ruben Leidel wird aufgrund eines Auslandssemesters nur zu Beginn der Saison zur Verfügung stehen.
Mit Christopher Ley kommt ein alter Bekannter und Wunschspieler vom KKK Haiterbach zurück zum MTV. Der Allrounder kann flexibel auf den Positionen 2-4 eingesetzt werden und überzeugt mit einer starken Defense und schnellen Fastbreaks. Aus der Fächerstadt verstärkt Shooter Lars Schierhorn den Stuttgarter Kader. Der 27-Jährige war bei der PS Karlsruhe an mehreren Aufstiegen beteiligt und wird vor allem für Gefahr von außen sorgen. Dazu sollen die beiden Eigengewächse Hugo Mounier und Zagros Norouzian, die bereits beim SV Möhringen Spielpraxis in der 2. Regionalliga sammelten, in die Regionalliga-Mannschaft integriert werden. Wie die beiden ist auch der aus Fellbach kommende Jovan Vukovic „2001er“ und gilt als spannendes Projekt für die kommenden Jahre. Im Testspiel gegen den Pro B-Ligisten Schwenningen lies der 17-Jährige in knapp 15 Minuten Spielzeit bereits sein Talent aufblitzen und bestach durch seine furchtlose Spielweise.

Darüber hinaus wurde mit dem Pro A Ligisten Kirchheim Knights eine Kooperation im Herrenbereich für die kommenden Jahre geschlossen. Ziel dieser Kooperation ist es talentierte Spieler aus der Region über die Regionalliga an den Profibasketball heranzuführen und umgekehrt jungen Spielern, die sich noch nicht im Profigeschäft durchgesetzt haben, Spielpraxis in der Regionalliga zu geben. Eine Win-Win Situation nicht nur für die beiden Vereine wie MTV Headcoach Torsten Böhringer feststellt: „In unserer Region gibt es keinen Verein der jungen Spieler einen durchgehenden Weg Richtung Profibasketball aufzeigen kann. Die Sprünge von NBBL oder 2. Regionalliga bis zur 1. Bundesliga sind einfach viel zu groß. Daher haben wir uns zusammen mit den Kirchheim Knights entschieden diesen Weg zu gehen und die jungen Männer auf höchstem Niveau zu fördern und auf dem Weg in das Profigeschäft zu begleiten.“
Schon diese Saison werden mindestens zwei Spieler in den Genuss der Kooperation kommen. Der 19-jährige Point Guard Fekre Abraha konnte aus Ludwigsburg in Richtung Stuttgart gelotst werden. Der talentierte Aufbauspieler hat bisher die komplette Vorbereitung mit den Knights bestritten und brennt darauf einen Platz im Knightskader zu erhaschen. Im Gegenzug wird das 18-jährige Centertalent Andreas Nicklaus aus Kirchheim – ausgestattet mit einer Doppellizenz – den Stuttgarter Kader verstärken. Der 2,17-Meter große Franke kam diese Saison von Bamberg nach Kirchheim und wird dort die ersten Schritte auf Pro A-Parkett machen. Parallel bekommt er beim MTV die Chance sich auf Regionalliganiveau zu etablieren.

Alle Neuzugänge heißen wir herzlich Willkommen beim MTV Stuttgart!

Erfreulich ist auch, dass alle „Abgänge“ dem MTV erhalten bleiben werden. Maxime Mounier, Marvin Jaumann, Christian Gundlach, und Falco Meyer-Hübner verstärken kommende Saison die zweite Mannschaft um Trainer Anestis Fesatidis und Kapitän Temesghen Tecleyohanis und helfen bei Bedarf im Training der ersten Mannschaft aus. Nach dem Aufstieg in die Landesliga will die zweite Mannschaft an die letztjährigen Erfolge anknüpfen und talentierten Spielern auf Dauer ein Sprungbrett in die erste Mannschaft bieten.
Lukas Müller wird als Jugendtrainer auch weiterhin im Verein tätig sein, spielerisch zieht es ihn aber ins benachbarte Zuffenhausen in die Oberliga. Wir bedanken uns für deinen unbändigen Einsatz und tolle Spiele im Trikot des MTV Stuttgart und wünschen dir viel Erfolg bei den 89ers!

Nach einer langen Vorbereitung kann es das Team kaum erwarten am morgigen Samstag endlich wieder auf dem Parkett zu stehen. Zum Auftakt dürfen die Jungs sich direkt auf die weiteste Auswärtsfahrt zum Aufsteiger nach Gießen begeben. Nächstes Wochenende gibt es dann auch endlich wieder Regionalligabasketball in Stuttgart. Zur ungewohnten Uhrzeit um 16 Uhr in noch ungewohnterer Umgebung. Da der Hallenboden in der Sporthalle West saniert wird, werden die nächsten Heimspiele vorerst in der Sporthalle des Friedrich-Eugen-Gymnasiums in der Johannesstraße 48 ausgetragen.

Wir freuen uns auf euch und eine spannende Saison mit vielen alten und ein vielen neuen Gesichtern.

MTV Aaouuh!!!