In Ulm fahren die Stuttgarterinnen einen nie gefährdeten Sieg ein.

Sie sind einfach nicht zu stoppen: Auch in der Partie am Wochenende setzten sich die Basketballerinnen des MTV Stuttgart in der Regionalliga Baden-Württemberg durch. Mit 83:67 besiegten die Stuttgarterinnen ihre Gastgeber von BBU 01 Ulm und bleiben damit auf Tuchfühlung zum Spitzenreiter und Titelrivalen PS Karlsruhe Lions.

(thw). Trotz des vermeintlich schwächeren Gegners hatte sich MTV-Trainer Sebastian Gölz bei der Partie in Ulm für eine offensive und druckvolle Taktik entschieden. Das Konzept ging auf: Vor allem im ersten Viertel schienen die Ulmerinnen einfach kein Mittel gegen das Spiel des MTV zu finden. Spätestens beim Zwischenstand von 19:0 aus Stuttgarter Sicht machte sich Ratlosigkeit bei BBU breit. „Wir sind sehr gut ins Spiel gestartet“, sagt Gölz. „Das war eine herausragende Teamleistung.“ Vor allem Julia Wultschner und Stefanie Rathfelder, die sechs von acht Dreipunktwürfen traf, erwiesen sich für die verbissen verteidigenden Gastgeber nur schwer zu kontrollieren. Erst im zweiten Viertel zeigten die Ulmer dann ein Lebenszeichen und begannen, sich gegen den MTV zur Wehr zu setzen. Kurz nach der Halbzeitpause tat sich dann doch eine Chance für BBU Ulm auf. „Wir sind zu selbstsicher aus der Kabine gekommen“, schätzt MTV-Trainer Sebastian Gölz. Ulm schaffte es, die Stuttgarterinnen mit aggressiver Verteidigung zu überrumpeln, und begann, den Rückstand zu verkürzen. Mit harter Defense und soliden Kontern hielt sich der Gastgeber den Tabellenzweiten vom Leib. Dennoch konnte sich auch der MTV wieder berappeln und fand zurück in die Spur. „Es war gut, gegen eine Mannschaft zu spielen, die aggressiv verteidigt“, sagt Gölz. „Sie haben uns Schwachstellen in unserer Defense aufgezeigt, an denen wir jetzt arbeiten müssen. Es war ein ideales Lernspiel für uns“, erläutert der Trainer.

MTV Stuttgart: Martina Bulat, Lena Dinklage (2 Punkte), Katrin Hellmann (14), Teresa Kucera (14), Stefanie Rathfelder (17), Lara Reckmann, Tabea Ritschek (10), Julia Wultschner (22), Katrin Wultschner (4).