Marco Schlafke hat binnen weniger Wochen seinen Status als Leistungsträger des MTV zementiert.

Seit Mitte Januar ist Marco Schlafke zurück bei den Regionalliga-Basketballern des MTV Stuttgart. Als er sich vor knapp einem Monat seinem ehemaligen Club wieder anschloss, kämpfte der ehemalige MTV-Kapitän zunächst noch mit Anlaufschwierigkeiten. Kein Wunder: Nachdem er mit seinem überraschenden Ausstieg beim Ligarivalen Rewe Aupperle Fellbach dort nicht gerade für Jubelstürme gesorgt hatte, war Schlafke zwischendurch für einen Monat nach Asien gereist, um Urlaub zu machen. Diese Auszeit sorgte wiederum dafür, dass der gewiefte Distanzschütze, der über eine technisch feine Wurfausführung verfügt, nach seiner Rückkehr zum MTV zunächst eher wenig zustande brachte. Stuttgarts Trainer Torsten Böhringer lobte seinerzeit nur die Defensivarbeit des Rückkehrers.
Doch schnell hat sich Schlafke akklimatisiert und den Status zementiert, den er schon bei seinem vorherigen Engagement beim MTV inne hatte: den eines Leistungsträgers. 16 Punkte erzielte er beim Gastspiel in Karlsruhe. Doch nicht nur das. „Marco hilft uns aktuell mental sehr weiter“, sagt Torsten Böhringer. „Er zweifelt keine Sekunde. Das tut der Mannschaft gut.“ Vor allem, da die Stuttgarter zuletzt immer wieder durch schlechte Anfangsphasen Rückständen hinterherrennen mussten, schreibt der 33-jährige Coach seinem erfahrenen Aufbauspieler eine Schlüsselrolle zu: „Er hat die Einstellung, die wir brauchen. Er will gewinnen.“
Über eine Beschäftigung über den Sommer hinaus haben Böhringer und Schlafke trotz der vielen lobenden Worte noch nicht gesprochen. „Ich habe bisher mit noch keinem Spieler Gespräche geführt. Aktuell denke ich von Spiel zu Spiel“, sagt Böhringer und meint damit die nächste Partie am Samstag bei den Saarlouis Sunkings. In der Hinrunde kassierte der MTV gegen die Saarländer die wohl bitterste Niederlage der Saison, als er in den Schlussminuten einen sicher geglaubten Sieg noch unnötig verspielte. „Jetzt wollen wir Revanche“, sagt Torsten Böhringer. Marco Schlafke wird sicher seinen Teil dazu beitragen.

(Stuttgarter Zeitung, Simon Valachovic)