U12 Meister der Bezirksliga!

U12 Meister der Bezirksliga!

Coach Torsten Böhringer konnte bis auf die erkrankte Aileen seinen Stammkader aufbieten. Starting Five wie gewohnt Alois, Catalina, Franka, Luis und Milan. Das Team mit einer makellosen 12:0 Bilanz ins Final eingezogen.

Im Halbfinale hieß der Gegner TuS Titans Stuttgart, der einige Größenvorteile mitbrachte. Der MTV, in der Breite besser besetzt und zudem mit dem herausragenden Einzelspieler des Finals in den Reihen, machte sich das Leben selber schwer. Unnötige Ballverluste und viele vergebene Korbleger und lahme Arbeit unter dem eigenen Korb. Den Jungs und Mädels war sichtlich anzumerken, dass sie über die ganze Saison kaum enge Spiele hatten, und Druck nicht gewohnt waren. So geriet das Spiel anfangs zur Zitterpartie. Der MTV mit starker Defense im Feld und viel Präsenz, vorne nachlässig bis fahrig. Viertel 1 endete mit 15:10. In Viertel 2 wurde mehr durchgewechselt und eine zwischenzeitliche 10-Punkte-Führung wurde durch 7 Minuten Korbabstinenz leichtfertig hergegeben. Viel zu besprechen in der Kabine.

Dort offensichtlich die richtigen Worte gefunden und In Viertel 3 mehr Spielzeit für die Starting Five, die langsam aber sicher einen komfortablen Vorsprung herausarbeiten konnte. Ergebnis zum Viertelende 43:32. Der TuS lies jedoch nie abreißen, gewann mehr Rebounds, nutzte seine Längenvorteile und kämpfte beherzt. In der 35. Minute hatte sich der MTV einen 16 Punkte-Vorsprung hart erkämpft. Jetzt viel Spielzeit für alle, kluge Ergebnisverwaltung und den Finaleinzug mit einem 53:45 klar gemacht. Mit viel Applaus ins Finale! Dank an den TuS für ein faires und gutes Spiel.

Finalgegner war der gastgebenden BBC, der mit einer fairen Turnieratmosphäre und einer vorbildlichen Ausrichtung eines insgesamt hochklassigen Turniers glänzte. Im zweiten Halbfinale hatte der BBC sich in einem spannenden und sehr engen Spiel knapp gegen BV Hellas Esslingen durchgesetzt.

Beide Mannschaften mit einem anstrengenden Spiel in den Beinen lieferten sich im 1. Viertel ein enges Match, dass knapp mit 14:11 an den Gastgeber ging. Der MTV mit einigen Umstellungen im 2. Viertel nutze seine Stärken konsequent und verteidigte geschickt, so dass zur Halbzeit ein 28:20 Vorsprung herausgearbeitet wurde. Insbesondere eine sehr gute Defense nahm dem BBC seine Stärken. Vorne konnte im entscheidenden Moment zudem sicher gepunktet werden. Viertel 3 mit gleichem Bild und einer mittlerweile sicheren 40:27 Führung. Beide Mannschaften offensichtlich müde, aber mit viel Kampfeswillen. Im letzten Viertel warf der BBC noch einmal alles nach vorne, der MTV betrieb Ergebnisverwaltung und wechselte kräfteschonend durch. In der 36. Minute konnte der Gastgeber auf 6 Punkte verkürzen. Ein konzentrierter 8 Punkte Run unserer Jungs und Mädels machte alles klar, dann etwas Ergebniskosmetik und mit 48:39 ging der Titel verdient an den MTV!

Die Meister-Shirts gingen an Ahmed, Aileen, Alois, Catalina, Diego, Franka, Luis, Marko, Milan, Nelson, Sameh und Umut. Glückwunsch an alle! Besonderes Augenmerk gilt dem gelungenen Teamplay von Jungs und Mädels.

U17w belegt Platz 4 im Final

U17w belegt Platz 4 im Final

Nach schwerem Start in die Saison, Langzeitausfällen und kleinem Kader konnte sich ein Team aus U17 und „viel“ U15 zusammenraufen. Hierfür ein besonderes Lob an Freya, Hannah und Fiona, die das „Projekt“ U17 getragen haben. Die Mission der Saison war: Spielpraxis und Spaß. Im Saisonverlauf zeigte sich, dass unsere Mädels viel Agilität mitbrachten, aber auch recht viel Respekt vor körperlich überlegenen Gegnerinnen. Erst etwas zögerlich, dann mit viel Willen und Einsatz verdienten sich die Mädels die Finalteilnahme auf der Zielgeraden.  Im Finale fehlte leider unsere Aufbauspielerin (herzlichen Glückwunsch zur Konfirmation …).

Das Halbfinale wurde gegen den Vorrundenzweiten Marbach bestritten. Beide Spiele der Vorrunde wurden trotz phasenweise gutem Spiel recht klar verloren. So begann auch das Halbfinale, Marbach körperlich überlegen, mit mehr Routine konnte Viertel 1 mit 18:7 für sich klar entscheiden. Unsere Mädels jedoch im Spiel angekommen und Viertel 2 vollends auf Augenhöhe. Halbzeitstand 23:34. Viertel 3 brachte die erhoffte Aufholjagd und insbesondere Hannah drehte mächtig auf, so dass auf 37:43 verkürzt werden konnte. In der 32. Minute waren die Mädels auf 3 Punkte ran und das Momentum war da. Zwei schnelle Fouls gegen unsere Topscorerin Hannah, die leider vom Feld musste, bescherten Marbach ein 64:47 und damit den verdienten Finaleinzug.

Unsere Mädels, mit nur kanpp 20 Minuten Pause, mussten unmittelbar zum Spiel um Platz 3 gegen Backnang antreten. Schnell zeigte sich, dass die Mädels zu erschöpft waren, um gegen die lange Bank Backnangs auf Dauer zu bestehen. Der Abstand wuchs kontinuierlich und Platz 3 ging verdient an Backnang.

Über die Finalshirts freuten sich Fiona, Freya, Greta, Hannah, Magdulin, Natalie, Sali und Selin. Den Final Four-Einzug verdienten sich zudem Marit, Theresa, Jana und Elena. Great job Mädels!

Übrigens, dass Finale ging an den Gastgeber Ludwigsburg. Im Finale (105:39) konnte Marbach dank des Einsatzes einer spielbestimmenden WNBL Spielerin nach Belieben dominiert werden …

U16 holt sich „Bronze“ in der Landesliga

Als Viertplatzierter der regulären Saison qualifizierte sich die U16 unter der Leitung der beiden Herren 1 Spieler Temi und Jonas für das Landesliga Final Four in Fellbach. Hoch waren die Erwartungen nicht, konnte man doch gegen keines der qualifizierten Teams im Laufe der Saison gewinnen. Auch musste man auf zwei Spieler verzichten.

Im Halbfinale wartete mit Ligaprimus und Gastgeber Fellbach ein richtiger Brocken. Der Favorit zeigte schnell, dass er nichts anbrennen lassen wird. Bereits zur Halbzeit zogen sie auf 54:27 davon und brachten das Spiel trotz aufopferungsvoll kämpfender MTV’ler letzten Endes ungefährdet mit 83:51 über die Bühne.

Im zweiten Spiel des Tages besiegte der Tabellenzweite Rot-Weiß Stuttgart den drittplatzierten BBC Stuttgart, der ebenfalls ausfallgeschwächt ohne Topscorer nach Fellbach fahren musste. Somit lautete das Spiel um Platz 3 MTV Stuttgart gegen BBC Stuttgart.

Diesmal waren es unsere Jungs, die wie die Feuerwehr loslegten. Engagiert, kampfstark, konzentriert und mit Zug zum Korb. 15:7 stand es nach wenigen Spielminuten! Einen großen Verdienst daran hatte Sagi, der den Aufbau des BBC kaum Spielraum für sein kreatives Spiel bot. Nach einem unglücklichen Zusammenstoß musste der stärkste Akteur des BBC zudem verletzungsbedingt vom Feld. Gute Besserung von Seiten des MTV! Der Verlust war dem Gegner deutlich anzumerken. Dem immer stärker aufspielenden MTV konnte nicht mehr standhalten werden und so gewannen unsere Jungs das Spiel nach überzeugendem Spiel mit 67:43.

Gratulation an das Trainerteam und unsere Jungs zu dieser starken Leistung! Besonderen Glückwunsch und großes Lob für den überragenden Teamgeist und das große Engagement von Mannschaft und Trainern über die ganze Saison hinweg. Diese U16 ist ein Vorbild für alle Jugendteams!

Jugend: Zwischen Ostern und Pfingsten heisst es „Finale“

Final Four U16 am 6.5. @ Fellbach. MTV trifft auf Top-Favoriten Fellbach. Final Four U12 am 6.5. @ BBC. MTV gegen TuS Stuttgart Titans. U10 beendet die Saison mit ausgeglichener Bilanz. U11 mit Mammutspieltag. U17 mit Doppelsieg.

Was geschah am vergangenen Wochenende?

Nahezu alle Jugendmannschaften haben die reguläre Saison beendet. So unsere Jüngsten, die U10 und die U11. Unsere erstmals gemeldete U10 erreichte mit 5 Siegen und 5 Niederlagen eine ausgeglichene Bilanz. Viel wichtiger ist, dass wir eine solide Basis für die U12m der kommenden Saison gefunden haben.

Die U11w wird zusammenbleiben und durch die Umstellung der Altersklassen bei den Mädchenmannschaften zur U12w werden. Da die meisten Mädchen zum jüngeren Jahrgang zählen, werden diese noch zwei weitere Jahre miteinander spielen. Uns kann hier eine nachhaltige Aufbauarbeit gelingen, wenn Verein, Mädchen und Caoches am Ball bleiben. Den Mädels ist für eine sehr schwierige Saison größter Respekt zu zollen, da sie in jedem Spiel gegen ältere und größere antreten mussten. Viele wichtige, kleine Erfolge werden leider oft vom blanken Ergebnis überlagert. Wertvolle Erfahrungen werden leider durch die Ergebnistafel nicht honoriert.

Die U17w konnte mit zwei Siegen noch die Teilnahme am Final Four erreichen. Die Mädels haben sich in bewundernswerter Weise zusammengefunden und in einem Kraftakt viel erreicht. Dies ist umso respektabler als das es sich hier überwiegend um unsere U15 handelt.

Die Ergebnisse vom vergangenen Wochenende:

U10 vs. TSV Heumaden 28:17 Heimsieg.

U11 vs. KSG Gerlingen 23:76 Heimniederlage

U11 vs. TG Nürtingen 23:49 Heimniederlage

U11 @ TG Nürtingen 30:66 Auswärtsniederlage

U12 Aufbau vs. ISS Stuttgart 28:58 Heimniederlage

U13 alias U15 KLB vs. SZ Kornwestheim 70:24 Heimsieg

U13 alias U15 KLB vs. Crailsheim Merlins 71:41 Heimsieg

U17 vs. Crailsheim Merlins 67:41 Heimsieg

U17 vs. TSV Eltingen 78:47 Heimsieg

 

Was wird geschehen? Finale ist angesagt …

Für die U12 steht am 6.5. das BZL Final Four beim BBC Stuttgart (Teichwiesenhalle Korntal, Ecke Feuerseeweg/ Goerdelerstrasse, 70825 Korntal):

10.00 Uhr Halbfinale BBC Stuttgart- Hellas Esslingen
12.00 Uhr Halbfinale MTV Stuttgart- TuS Stuttgart
15.00 Uhr Kleines Finale
17.00 Uhr Finale

Ein spannendes Turnier ist zu erwarten, da alle vier Teams die Bezirksligarunde dominiert haben und die Spiele gegeneinander recht eng waren. Unsere Jungs und Mädels gehen hochmotiviert an den Start. Unser Coach Torsten Böhringer wird zudem einen Matchplan einstecken …

Die U16 tritt ebenfalls am 6.5. zum LL Final Four in Fellbach (Gäuäckersporthalle I, Bühlstrasse 142/3, 70736 Fellbach) an:

10.00 Uhr SV Fellbach- MTV Stuttgart
12.00 Uhr RW Stuttgart- BBC Stuttgart
15.00 Uhr Kleines Finale
17.00 Uhr Finale

Zum Auftakt geht es gegen den Tabellenersten und Gastgeber SV Fellbach. Zwei Niederlagen setzte es für die Jungs um Trainerduo Temi/Jonas gegen die starken Fellbacher im Laufe der Saison. Dementsprechend groß wäre die Freude über einen Sieg gegen den Favoriten, welcher zugleich den Einzug ins Finale bedeuten würde. Erschwerend hinzu kommt, dass sowohl Starting Center Kai und Energizer Simon nicht mit von der Partie sein werden. Der Gegner in einem möglichen Finale um 17 Uhr bzw. dem wahrscheinlicheren Spiel um Platz 3 um 15 Uhr wird zwischen RW Stuttgart und dem BBC Stuttgart ausgetragen.

Drückt unseren Jungs die Daumen, vielleicht gelingt dann eine kleine Sensation!

Beide Teams freuen sich über zahlreiche Anhänger!

U15 RegioTeam: 3. bei den Südwestdeutschen Meisterschaften!

Unser Kooperationsteam, das RegioTeam BA7 Stuttgart, verabschiedet sich mit einem fantastischen 3. Platz bei den Südwestdeutschen Meisterschaften in die Offseason.

Nach knappen Siegen gegen den Gastgeber TV Hofheim Huskies und einer, letztlich verdienten, Niederlage gegen den USC Heidelberg , stellte das dritte Spiel der BA7 gegen den TV Marburg das Endspiel um den zweiten Platz hinter Heidelberg dar und damit die Entscheidung, wer als zweites Team an der in zwei Wochen stattfindenden süddeutschen Meisterschaft teilnehmen darf. Nach einem anstrengenden Turnier begannen die Kräfte leider zu schwinden und die BA7 konnten das Spiel trotz Führung über fast die ganze Spielzeit nicht für sich entscheiden. Unglücklich die Schlussphase: bei drei Punkten Rückstand und vier Sekunden auf der Uhr wurde beim Dreier-Versuch gefoult. Leider entschieden die Schiedsrichter jedoch auf Foul ohne Korbversuch. Teresa brachte die Nervenstärke auf, ihre zwei Freiwürfe sicher zu verwandeln, das schönte das Ergebnis leider nur zur Niederlage mit einem Punkt.

In einem unglaublich engen Turnier hatten es die Mädchen lange in der Hand, sich für die süddeutsche Meisterschaft zu qualifizieren. Mit etwas Abstand konnten Mädchen, Trainer und Supporter aber schon wieder den Rückblick auf das Wochenende in Hofheim genießen und Stolz auf ihre Leistung sein. Trainer Franck Becker: „Wir haben an diesem Wochenende mehr gelernt als in der ganzen Saison – solche Spiele brauchen wir!“ Das RegioTeam beendet die Saison als Württembergischer Meister und Vizemeister Baden-Württemberg. Eine tolle Leistung, da die gesetzten Ziele deutlich übertroffen wurden.

Der MTV gratuliert den Mädchen herzlich und bedankt sich für die tolle Saison. Mit den anstehenden Tryouts für die neue Saison geht es weiter. Das RegioTeam startet in der neuen U16w Jugendregionalliga und stellt auch in der U14w ein Team, welches sich ebenfalls für die neue U14w Jugendregionalliga qualifizieren möchte.

Mehr dazu: https://www.facebook.com/BASKETBALL.AID.SEVEN/posts/1169611643164572. Und die Sicht des Gastgebers: https://www.facebook.com/permalink.php?story_fbid=1917366991885814&id=1600770190212164.