Herren 2: Auftakt zur Vorbereitung

von MTV Basketball Redaktion

Die Herren 2 des MTV Stuttgart beginnt am Dienstag mit dem Training. Alle Spieler, die Interesse haben, in der kommenden Saison in der Landesliga zu spielen, sind herzlich willkommen!

Das Training beginnt um 20.30 Uhr in der Kräherwaldhalle.

HERREN 1 - Quo Vadis MTV Stuttgart?

von MTV Basketball Redaktion

In der kommenden Saison möchte der MTV Stuttgart junge, talentierte Spieler fördern und fordern. Hierfür soll die 1.Regionalliga als Plattform dienen, sowohl im Training als auch im Spielbetrieb. Insbesondere sollen Jugendspieler aus den eigenen Reihen eine Chance erhalten, als auch Spieler aus dem Stuttgarter Umkreis. Hier wollen wir gerne in Kooperationen mit den umliegenden Vereinen jungen Spielern eine Chance bieten, ohne sie von ihrem Heimatvereinen loszueisen. Die Entwicklung soll gemeinsam mit dem Heimatverein beobachtet und entsprechend soll der abgestimmte Einsatz am Wochenende erfolgen. Nur durch ausreichend Spielzeit in qualifizierten Mannschaften/Ligen kann eine Entwicklung von statten gehen.

Aus diesem Grund können JBBL/NBBL und auch talentierte Jugendspieler immer im Training der 1. Herrenmannschaft vorbeischauen und teilnehmen. Dies gilt sowohl für die Vorbereitung als auch während der Saison.Gerne wollen wir das mit dem Heimatverein in Einklang bringen.

Der Jugendbereich steht beim MTV Stuttgart in der kommenden Saison vor dem Umbruch und die ersten Schritte in die professionellere Richtung JBBL/NBBL sollen einschlagen werden. Dieses Ziel kann fürwahr nicht von heute auf morgen umgesetzt werden, aber der Verein ist willig sich dahin zu entwickeln.

Kontakt mit dem Herrentrainer Damir Mandir kann gerne über 0157-76208049 oder damir.mandir@stuttgart-basketball.de erfolgen.

Damen 1: Letzter Sieg mit Coach Nikolic

von Benjamin Bauer - Nordrundschau

Die Stuttgarterinnen gewinnen den BBW/Spalding-Pokal mit 68:55. Benjamin Bauer

Jetzt hat es mit dem guten Saisonabschluss doch noch geklappt: Im Endspiel um den BBW/Spalding-Pokal sind die Damen des MTV Stuttgart am Mittwochabend als Sieger vom Platz gegangen. Mit 68:55 schlugen sie die Gastgeber BSG Vaihingen-Sachsenheim deutlich. Gleichzeitig war es das letzte Spiel mit Zlatko Nikolic auf der Trainerposition. „Wir freuen uns echt riesig über den Pokal, zumal das auch für Zlatko ein guter Abschluss ist“, sagte Spielerin Carolin Hauber. Nikolic, der für eine Stellungnahme leider nicht zu erreichen war, werde sich in Zukunft auf seine Arbeit mit der zweiten Damenmannschaft und der Jugend konzentrieren. „Wir schätzen Zlatko sehr und sind auch zufrieden mit ihm, aber es wurde einfach Zeit, dass nach drei Jahren mal ein frischer Wind reinkommt“, so Hauber. Und er soll den frischen Wind bringen: Iakovos Peidis. Der ehemalige Trainer der Herren 1 ist guter Dinge: „Ich habe noch nie ein Damen-Team trainiert und freue mich auf diese Herausforderung. Ich glaube, die Mannschaft hat enormes Potenzial“, sagte er. Natürlich sei es trotzdem schwer gewesen, nach all der Arbeit, die er in das Herren-Team gesteckt habe, nun den Wechsel zu vollziehen. Aber so wie die Dinge am Ende zwischen ihm und der Mannschaft gelegen hätten, sei eine Zusammenarbeit in der Zukunft einfach nicht mehr möglich gewesen. „Mehr möchte ich dazu aber nicht sagen“, so Peidis. Was das nun für die Herren 1 bedeutet, soll an einer anderen Stelle eruiert werden. So ist Peidis in seiner neuen Funktion als Damen-Coach natürlich auch sehr stolz, dass Hauber und ihre Kolleginnen nun zum Abschluss der Saison noch einen Pokal geholt haben. „Das spricht für die Qualität der Mannschaft“, so Peidis. In der Tat war das Spiel gegen die BSG Vaihingen-Sachsenheim von der Überlegenheit der Stuttgarterinnen geprägt. So konnten sie sich schon nach den ersten zehn Minuten eine 16:13-Führung heraus spielen. Im zweiten Viertel kam es dann zur Schlüsselszene des gesamten Spiels, wie Centerin Hauber erzählt. „Da hat Lara Reckmann zwei wichtige Dreier gemacht“, so Hauber. Mit einem komfortablen 38:23- Vorsprung gingen die Gäste in die Pause. Nach einem wiederum relativ ausgeglichenen dritten Viertel stand es zu Beginn der entscheidenden Periode 55:38. Dann machte es der MTV noch einmal spannend: Ein leichter Leistungseinbruch beim Stand von 62:40 ließ die BSG noch herankommen. Doch am Ende sicherten sich die Stuttgarterinnen mit 68:55 klar den Sieg. Nun will sich die Mannschaft erst einmal eine Pause gönnen, Ende Juni soll laut dem neuen Coach Iakovos Peidis dann mit dem Training begonnen werden.

MTV Stuttgart: Lara Reckmann (13), Pia Callies (3), Josipa Simic (14), Carolin Hauber (13), Sirin Zengin (4), Janine Liebau (2), Julia Wultschner (14), Stefanie Rathfelder (5), Anna-Maria Stock.

HERREN 2 - Headcoach gesucht

von MTV Basketball Redaktion

Der MTV Stuttgart sucht zum nächstmöglichen Termin einen Herrentrainer für unser Landesligateam

Die 1.Herrenmannschaft spielt seit mehreren Jahren in der 1.Regionalliga Südwest und möchte eine Plattform für Spieler aus der eigenen Jugend anbieten, um ausreichend Spielpraxis zu sammeln und den Sprung in die 1.Mannschaft er erleichtern.

Ihre Aufgaben

Verantwortung als Head Coach für die Herren 2 Mannschaft Landesliga und ggf. Co-Trainer in der 1. Herrenmannschaft

- Eigenständige Betreuung der Mannschaft im Trainings-und Spielbetrieb

- Konzeptionelle und strategische Arbeit im Jugend- und Seniorenbereich in Stuttgart und Umgebung

- Gezielte Talentförderung durch Individualtraining

- Gezielte Talentsichtung und Etablierung eines Scoutingkonzeptes

- Regelmäßige Kommunikation mit dem Vorstand, Jugendtrainern und dem Trainer der Herren 1

Ihre Qualitäten:

- Mindestens eine DBB-C-Trainerlizenz

- ein hohes Maß an Verantwortungsbewusstsein und Eigenorganisation

- Gute Deutschkenntnisse

- Erfahrung im Athletiktraining

- Teamfähigkeit

- Führungskompetenz

- Flexibilität

- Hohes Engagement und Einsatzbereitschaft

- Hohe Motivation

- Lösungsorientierung

- Zukunftsorientiertes Denken

- Gute Kommunikationsfähigkeiten

- Erfahrung in der Spieler-Rekrutierung

- PKW-Führerschein Klasse B

Unser Angebot:

- Weiterentwicklungsmöglichkeiten im leistungsorientierten Basketball

- eine junge, aufgeschlossene und innovative Organisation

- eine hervorragende Arbeitsatmosphäre

- Entfaltungsmöglichkeiten

- Leistungsgerechte Bezahlung

 

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann kontaktieren Sie uns bitte unter

 Email: kresimir.miksa@stuttgart-basketball.de

HERREN 1 - Ab sofort Open Gym beim MTV Stuttgart

von MTV Basketball Redaktion

Open Gym und Individualtraining beim MTV Stuttgart

Die Basketballer des MTV Stuttgart laden wie jedes Jahr zum Open Gym ein. Dabei sind die Herren 1, Herren 2 und einige talentierte Jugendspieler. Jeder der mindestens 2. Regionalliga oder höher spielt ist herzlich eingeladen sich mit unseren Jungs zu messen. Montags und Mittwochs werden wir Individualtraining anbieten. Eine Möglichkeit an seinen Schwächen zu arbeiten und sich unserem neuen Coach zu präsentieren.

Montags: Individualtraining, Beginn um 20.15 Uhr in der Halle West (Bebelstraße 24, 70193 Stuttgart)

Mittwochs: Beginn um 20.00 Uhr in der Halle West (Bebelstraße 24, 70193 Stuttgart)

Freitags: Individualtraining, Beginn um 20.15 Uhr in der Halle Motiv (Furtwängler Str. 145 - 147 70195 Stuttgart)

Viel Spaß.

Erstes Training findet am Montag 19.05.2014 statt.

HERREN 1 - Weichen für Neue Saison sind gestellt

von MTV Basketball Redaktion

Markus Bretz wechselt nach Oberelchingen

Dr.Karsten Ewald und Damir Mandir

Markus Bretz wechselt berufsbedingt nach Oberelchingen. Ein herber Verlust für unsere Mannschaft dennoch freuen wir uns das Markus nach seinem erfolgreich abgeschlossenem Studium schnell einen Job gefunden hat. Wir wollen uns an dieser Stelle für die erfolgreiche Zeit bedanken und wünschen Markus viel Glück und Erfolg bei seinen neuen Aufgaben in Oberelchingen. "Die Türen werden für dich beim MTV Stuttgart immer offen stehen!".

Unser Leistungsträger David Rotim bleibt an Bord und wird auch in der kommenden Saison für den MTV Stuttgart auflaufen. Gemeinsam wollen wir eine erfolgreiche Saison bestreiten und freuen uns auf die anstehenden, herausfordernden Aufgaben. David geht nun in sein drittes Jahr und zählt schon als eingefleischter MTV´ler. Wir sind Stolz dass wir David von unserem Konzept für die weiteren Jahre überzeugen konnten.

Mit dem jungen Semir Gudzevic dürfen wir unseren ersten Neuzugang vorstellen. In der abgelaufenen Saison lief der 2,07m große Centerspieler noch für den SV Fellbach in der Regionalliga 2 auf. Durch seine guten Leistungen zog er die Aufmerksamkeit vieler Clubs auf sich. Wir freuen uns ihn für uns gewonnen zu haben und sagen herzlich Willkommen in unserer Basketballfamilie. "Wir beobachten Semir schon die ganze letzte Saison über. Er ist jung und talentiert. Es wird sicherlich einige Zeit brauchen bis er sich in der RL 1 zurechtfindet. Die werden wir ihm auch geben, für die nächsten Jahre denken wir den genau richtigen Spieler gefunden zu haben," so Teammanager Kresimir Miksa.

Auch auf der Trainerposition gibt es Neuigkeiten zu vermelden. Iakovos Peidis wird in der kommenden Saison die MTV Damen 1 in der Regionalliga leiten, neue Impulse und Anreize setzen. Als neuen H1 Trainer wollen wir Damir Mandir begrüßen. Auch er wechselt zur Neuen Saison vom SV Fellbach zum MTV Stuttgart. Der angehende B-Lizenz Inhaber bringt außer viel Fachkompetenz noch eine große Portion Erfahrung mit. Wir freuen uns auf Damir und wünschen ihm und der Mannschaft eine erfolgreiche und verletzungsfreie Saison. Kresimir Miksa: " Wir kennen Damir schon sehr lange der Kontakt ist nie abgebrochen. Wir sind der Meinung einen Fachmann bekommen zu haben der nicht nur die H1 in der Regionalliga gut leiten wird sondern auch in der Struktur der gesamten Abteilung eine Menge verändern wird. Sein Konzept hat uns überzeugt. Wir freuen uns Damir Mandir nun endlich in unserem Team zu haben." "Ich freue mich Teil der MTV Gemeinschaft zu sein und auf Spitzenbasketball in Stuttgart", so Damir Mandir.

HERREN 1 - Zwei Titelträger sparen sich die Galavorstellung

von Benjamin Bauer - Nordrundschau

Mit einer 66:72-Niederlage gegen den TV Saarlouis beschließt der MTV die Regionalligasaison. Benjamin Bauer

Mit 22 Punkten und zwölf Rebounds schaffte David Rotim (3. von links) im letzten Spiel des MTV Stuttgart der Saison 2013/2014 noch ein Double-Double.
Foto: Günther Bergmann

Alle diejenigen, die sich gewünscht hatten, dass der MTV Stuttgart diese Regionalligasaison mit einem Sieg abschließt, wurden am Samstagabend in der Sporthalle West enttäuscht. Die Hausherren, die sich bis zum Ende der Begegnung mit dem Titel 'amtierender Meister der Regionalliga Südwest' schmücken konnten, mussten sich ihrem Nachfolger, dem neuen Meister TV 1872 Saarlouis mit 66:72 geschlagen geben. 'Ich bin trotzdem zufrieden', sagte Trainer Iakovos Peidis nach dem Spiel. 'Wichtig war mir sowieso nicht unbedingt, dass wir gewinnen. Sondern, dass wir ein gutes Spiel abliefern. Und das haben wir getan.' Das mag mancher Beobachter auf den Zuschauerrängen in der Sporthalle an der Bebelstraße anders gesehen haben. Saarlouis präsentierte sich von Anfang an in keiner allzu überzeugenden Form und wäre in dieser Verfassung definitiv zu schlagen gewesen. Dass es letztlich nicht reichte, sah Trainer Peidis im Verletzungspech begründet. 'Ich hatte einen Kader von gerade einmal sieben Spielern zur Verfügung', so der Übungsleiter. 'Wenn alle meine Spieler fit und dabei gewesen wären, hätten wir das Ding gewonnen.' Doch auch Pech der anderen Sorte machte den Stuttgartern zu schaffen - jenes beim Abschluss. Die Quote der Hausherren lag bei den Zwei-Punkt-Würfen bei 36,8 Prozent, bei den Dreiern sogar nur bei 20,8 Prozent. So kam es dann auch, dass Saarlouis das erste Viertel mit 14:18 für sich entschied, obwohl die Gastgeber besser ins Spiel gekommen waren. In Viertel Nummer zwei bot sich das gleiche Bild: Sowohl Ex-Meister als auch Meister lieferten in dem Duell keine Galavorstellung ab. Seitens des MTV wurde bald jeder versenkte Korbleger gefeiert, Saarlouis profitierte von teils grenzwertigen Schiedsrichterentscheidungen und sicherte sich mit Freiwürfen einfache Punkte. Zur Halbzeit stand es 30:38. Nach der Pause kamen die Stuttgarter etwas aggressiver aus der Kabine, hatten aber ihre schlechte Trefferquote mitgebracht. Im Gegenzug war Saarlouis in der Defensive aufgewacht und machte es den Gastgebern zunehmend schwerer, zu punkten. Der bis dahin blasse Ricky Easterling schien nun warm zu sein und zeigte im Angriff, dass es manchmal nicht mehr braucht als eine kurze Täuschung und einen Schritt zur Seite, um ungehindert zum Wurf zu kommen - der Vorsprung der Gäste wuchs. Als die Punktetafel zu Beginn der entscheidenden Periode 45:57 zeigte, wollte es Peidis' Mannschaft noch einmal wissen. Bei Schnellangriffen trafen unter anderem Christopher Ley und Lukas Müller, sodass es rund zwei Minuten vor Schluss 64:65 stand. Doch es sollte nicht sein - Saarlouis konterte und setzte sich wieder ab. Als zehn Sekunden vor Schluss Saarlouis' Ricky Easterling an die Freiwurflinie trat, ging ein Seufzer durchs Publikum. 'Jetzt ist es gelaufen', sagte einer und sollte recht behalten - der Mann mit den meisten Treffern der Liga verwandelte beide Freiwürfe zum 66:72-Endstand. 'Jetzt machen wir erst einmal zwei Wochen Pause, die haben wir uns verdient', sagte Coach Peidis nach der Niederlage. Alles in allem ist er mit dem Verlauf der Saison zufrieden. Nach der zweiwöchigen Pause will man sich beim MTV zusammensetzen und darüber beraten, wie sich die Basketballmannschaft in der neuen Saison aufstellt.


MTV Stuttgart: Ruben Dietze (5), Lukas Elosge (6), Caspian Norouzian, Christopher Ley (9), Christian Gundlach (2), Alexander Komitakis (6), David Rotim (22), Rafail Kaltzidis, Lukas Müller (14), Aleksandar Blesic-Cesnovar (2).